Kernkompetenzen

Allgemeinmedizinische Kernkompetenzen

Wir orientieren uns an folgenden Kernkompetenzen, die während der Weiterbildung erworben werden sollten :

  1. Sie haben sich kritisch mit der Realität der hausärztlichen Tätigkeit auseinander gesetzt
  2. Sie beherrschen alle klinischen Basisuntersuchungen und die Anamnese, können erhobene Befunde interpretieren und kennen deren Möglichkeiten und Grenzen unter Berücksichtigung der Prinzipien rationeller Stufendiagnostik
  3. Sie beherrschen die apparativen Untersuchungen einer Hausarztpraxis wie Ultraschall des Abdomens und der Schilddrüse, EKG, Belastungs-EKG, Langzeit-EKG / Langzeit- Blutdruckmessung und Spirometrie unter Berücksichtigung der Prinzipien rationeller Stufendiagnostik
  4. Sie haben weitere apparative Untersuchungen (Röntgen, CT, NMR, Szintigraphie, Endoskopie, TEE, Katheteruntersuchungen und –Interventionen) in der Praxis kennen gelernt, können Indikationen für die Maßnahmen stellen und Befunde in Zusammenschau mit den klinischen Patientendaten interpretieren
  5. Sie kennen die Technik, Organisation, Möglichkeiten und Grenzen von Laboruntersuchungen in der Praxis und können erhobene Laborbefunde in Zusammenschau mit der Krankengeschichte eines Patienten auswerten
  6. Sie können Notfälle im Krankenhaus, in der Praxis, beim Hausbesuch und im ärztlichen Notdienst erkennen und beherrschen
  7. Sie können Patienten mit häufigen akuten Behandlungsanlässen leitliniengerecht behandeln
  8. Sie haben Routine in der Behandlung häufiger chronischer Krankheiten und in der Betreuung älterer Menschen zu Hause
  9. Sie haben Grundlagen zur palliativmedizinischen Versorgung schwer kranker Patienten erworben.
  10. Sie haben Routine bei der Durchführung von Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen (Check up, Krebsvorsorge, Reisemedizinische Beratung, häufige Arbeitsmedizinische Untersuchungen)
  11. Sie haben Routine im Umgang mit Medikamenten und haben Sicherheit in der Verordnung gängiger Medikamente in der allgemeinmedizinischen Praxis
  12. Sie beherrschen nichtmedikamentöse Standard – Therapiemaßnahmen im hausärztlichen Bereich, können Indikationen stellen und den Erfolg dieser Maßnahmen überwachen. Sie können Patienten mit ernährungsbedingten Gesundheitsstörungen beraten einschließlich diätetischer Behandlung sowie Beratung und Schulung
  13. Sie können Indikationen für operative Eingriffe stellen, einfache Verletzungen  und Patienten nach Operationen versorgen
  14. Sie können eine Arzt- Patientenbeziehung aufbauen, Ihre Beziehung zum Patienten reflektieren und bei Patienten mit psychischen Problemen und in persönlichen Krisensituationen professionell intervenieren
  15. Sie haben Routine in der Dokumentation ihrer Tätigkeit
  16. Sie kennen die gesetzlichen und vertraglichen Grundlagen der Hausarztmedizin
  17. Sie kennen die organisatorischen Abläufe in einer Hausarztpraxis
  18. Sie haben Grundkenntnisse der betriebswirtschaftlichen Führung und der Personalführung einer Hausarztpraxis
  19. Sie können sich selbstständig weiterbilden